Partager
Druckversion

Aktuelle Grösse: 100%

Bedeutende Persönlichkeiten

Ludwigs XIV erwählte Rochefort zum Kriegshafen

Bekannt unter den Beinamen Sonnenkönig und « Erbauer », ernannte er den Marquis Colbert zum Intendanten und Oberintendanten der Finanzen, 1665 zum Generalkontrolleur der Finanzen, dann zum Staatssekretär des königlichen Haushalts. Jean-Baptiste Colbert unterstützte Ludwig XIV. in seiner expansiven und kriegerischen Aussenpolitik, so dass Frankreich unter der Regierung des Sonnenkönigs eine stark dominierende Stellung in Europa gewann. Zum Marineminister erhoben , liess Colbert die Flotte verstärken und gilt somit als eigentlicher Schöpfer der französischen Seemacht und als Begründer von Rochefort und seinem Kriegshafen.

Auf Befehl Ludwigs XIV. wurden 1666 die Reste der Rocheforter Burganlage abgerissen, um an dieser Stelle das Kriegsarsenal zu errichten.

 

Vauban und seine Teilnahme am Rocheforter Marinearsenal

Der Festungsbaumeister Ludwigs XIV. erbaute 1678 – 97 eine Reihe von Festungen.

Während der Gründung des Rocheforter Arsenals, wurde die Burganlage von Fouras les Bains, auf Anregen von Vauban, in ein modernes Fort ( das Fort Vauban) umgewandelt. Der Ingenieur Ferry leitete die Bauarbeiten, wie die Konsolidierung des Zwingers, die Errichtung der Redouten und Batterien…

 

Napoléon verbrachte seine letzten Tage vor der Verbannung auf der Insel Aix

Um die Küsten vor einer eventuellen britischen Attaque abzusichern, wurde unter dem ersten Kaiserreich das Fort Vauban in Fouras les Bains in den, von Napoleon gewollten, Verteidigungsgürtel integriert.

Die letzte Nacht vor seinem Exil verbrachte Napoleon  im Juli 1815 auf dem Festland in Fouras. Der Seemann « Beau » trug ihn auf seinen Schultern zur Fregatte Saale, die ihn, begleitet von der Méduse, auf die Insel Aix brachte.

Ein Denkmal erinnert an diese Begebenheit : « Hier hat am 8. Juli 1815  Napoleon I.  das Festland verlassen, um seine Reise ins Exil anzutreten. Der Kaiser wurde von dem, aus Fouras stammenden  Seemann Beau bis zum Beiboot getragen . » Schenkung des Baron Gourgaud, Urenkel des Generals Gourgaud.

In Fouras les Bains wird heute von der Firma Cosmalia das authentische Parfum des Kaisers (Parfum de l’Empereur) hergestellt.

 

Der Stadtkommandant Bégon

Der Stadtkommandant Bégon liess im 17. Jh. die überwiegend aus Holz erbauten Häuser Rocheforts abreissen und durch Steinbauten ersetzen. Unsterblich wurde er jedoch durch die Einführung der in Südamerika beheimateten Begonie, in deren Namen die Erinnerung an das einstige Stadtoberhaupt von Rochefort weiterlebt.


La Fayette  von Rochefort nach Boston 

Am 10. März 1780 erreicht der junge Marquis von La Fayette den Hafen von Rochefort, von wo aus er nach Port des Barques eilt, um die Fregatte Hermione zu besteigen, die dort vor Anker liegt und darauf wartet Richtung Amerika in See stechen zu können.

La Fayette soll, auf Befehl des frz. Königs, dem General George Washington, dem Chef der Aufständischen, die sich der britischen Oberherrschaft entziehen wollen, Geheimpapiere überbringen. Nach 38 Tagen auf See, betritt La Fayette zum zweitenmal in seinem Leben amerikanischen Boden. Die Fregatte Hermione legt zuerst in Marblehead / Massachusetts, dann in Boston an.

 

Pierre Loti 

Pierre Loti, Marineoffizier und Schriftsteller, erwarb auf seinen vielen Reisen zahlreiche Souvenirs, mit denen er sein Rocheforter Geburtshaus ausstattete. Das Stadthaus mit seinem Renaissancesaal, seiner Moschee, dem türkischen Salon, …, ist sicher das verwirrendste und originellste Haus aus dem XIX Jh. Es lädt den Besucher zu einer exotischen Reise ein. Ein Traum wie aus 1001 Nacht !

 

Jacques Demy

Der Filmregisseur steht der neuen Welle (in Frankreich bes. um 1960) nah. Er drehte u.a. den bekannten Musicalfilm Les Demoiselles de Rochefort, der im Sommer 1966 in der Garnisonsstadt Rochefort produziert wurde und 1967 in den Kinos anlief.

 

Herunterladen der französischen Broschüre « Les Demoiselles de Rochefort »