Partager
Druckversion

Aktuelle Grösse: 100%

Sumpfgebiet und Naturschutzgebiete

Das Sumpfgebiet mit seinen Naturschutzgebieten

In der Charente-Maritime befindet sich eines der wichtigsten Feuchtbiotope Frankreichs. Das Süss- und Salzwassersumpfgebiet stellt mit seinem biologischen und landschaftlichen Reiztum das Resultat unermüdlicher Kultivierung durch unsere Vorfahren dar.

Zahlreiche Vogelarten haben in den Naturbiotopen von Rochefort-Océan Rast oder Unterschlupf gefunden.

Entdecken Sie diese “Pôles-Nature” !

 

* Das Naturreservat von Yves (Réserve Naturelle du Marais d’Yves) besteht aus Dünen und einer grossen Lagune, in der sich viele unterschiedliche Vogelarten niedergelassen haben. Vom Naturhaus Marouillet aus können Sie

das Leben im Reservat durch eine grosse Fensterfront beobachten. Zwei Beobachtungsposten ermöglichen es, den Flug des Bussards oder das Treiben der geschwätzigen Gänse zu beobachten.

Mitglieder der LPO (des Vogelschutzbundes) organisieren regelmässig Exkursionen ins Reservat.

* Das Naturschutzgebiet von Moëze (Réserve Naturelle de Moëze) bildet einen besonderen Anziehungspunkt für Wasservögel jeglicher Art. Es liegt im westlichen Teil des Sumpfgebietes von Brouage und bietet bei Ebbe zahlreichen Stelzvögeln und Gänsen Nahrung.

 

Dieses Wattgebiet bietet ausgedehnte Wanderpfade und Führungen an.

* In der Kläranlage von Rochefort (Station de Lagunage de Rochefort) am Ufer der Charente werden in flachen Becken die Abwässer der Stadt mit Hilfe der Sonne geklärt. Die Station produziert eine Wasserqualität, die das Baden und die Muschelzucht ermöglicht. Sie bietet ausserdem einen Lebensraum für Tausende von Wasservögeln (Wildenten, Stelzvögel, Taucher, Sperlingsvögel …)

Nur mit frz. Führung zu besichtigen.

* Die Hütte von Moins (La Cabane de Moins) in Breuil Magné weist eine aussergewöhnliche Landschaft auf, die aus mehreren Süsswassersümpfen und ihrer vielfältigen Feuchtzonenfauna besteht. Interessant zu besichtigen ist das zu Wildgänsejagdzwecken bestimmte, angelegte Reservat.