Partager
Druckversion

Aktuelle Grösse: 100%

Die Insel Aix

Zauberhaftes Eiland !

Die 3 km lange – autofreie – Insel Aix wartet mit einer erstaunlichen Landschaftsvielfalt auf, die sowohl an die Bretagne als auch an die Côte d’Azur erinnert.

Sie ist ein erklärtes Naturgebiet und ein Paradies für Radfahrer. An der östlichen Wattseite laden seichte Sandstrände zum Baden und im Nordosten kleine Buchten zum Sonnenbaden ein.

 

Nur per Fähre zu erreichen 

Diese einzig « wahre » Insel kann nur per Schiff erreicht werden. Ab der Pointe de la Fumée in Fouras-les-Bains verbindete ein regelmässiger Fährverkehr die Insel mit dem Festland.

  

Das Wehrdorf

So winzig die Insel auch ist, so geschichtsträchtig ist doch ihr Boden, denn von hier aus trat Napoleon seinen Weg in die endgültige Verbannung an. Auf der Ile d’Aix, die schon unter Vauban zu einer starken Bastion ausgebaut worden war, hatte Napoleon ein Gouverneurshaus errichten lassen, in dem 1925 ein Napoleon-Museum eingerichtet wurde, das heutige Nationalmuseum. In exotischem Kontrast steht das benachbarte afrikanische Nationalmuseum. Einzigartig in Frankreich ist das Perlmutthaus, das sich in der Hauptstrasse unweit der Touristinfostelle mit seiner Poststelle, befindet. Von der Priorei aus dem 11. Jh. bleibt noch die Kirche Sankt Martin mit ihrer romanischen Krypta.

 

Die Ile d’Aix hatte, wie an den Befestigungsbauten noch erkennbar, strategische Bedeutung für die Verteidung der militärisch wichtigen Charente-Mündung gegen Angriffe von der See her. Der Festungsbaumeister Vauban zeichnete 1699 den Plan des Ortes, der von einem Wall und Gräben umringt wurde. Man konnte nur über die Ziehbrücke hinein gelangen. 1808 verstärkte Napoleon die Abwehr durch die Errichtung des Castels von der Rade (heute ein Feriendorf) und des Castels Liédot.

Im Dorf, innerhalb des Bollwerks, säumen flache, mit Stockrosen geschmückte Häuser die malerischen Gassen.

 

Die Insel, ein Naturparadies

In weniger als drei Stunden kann das Eiland zu Fuss umrundet werden. Schneller geht’s per Rad. Es gibt auch die romantische Möglichkeit das kleine Aix mit einem Pferdewagen zu erobern. Der Pfad ‘des douaniers’, 7 km lang, ist eine ideale Strecke, um die unterschiedlichsten Küsten zu durchkreuzen. Sie werden vom milden Klima und den exotischen Pflanzenarten überrascht sein.

 

Auf Ihrer Erkundungstour der zauberhaften Insel stossen Sie auf das imposante Fort Liédot, das zwischen 1854 und 1961 auch gelegentlich als Haftanstalt für politische, zivile und Kriegsgefangene verwendet wurde. Es kann nur mit einer, vom Fremdenverkehrsamt angebotenen, Führung besichtigt werden.

Auf dem Rückweg legen Sie einen Zwischenstop ein, um sich bei der Jamblet-Batterie, die früher der Kanonenschussabfeuerung diente, über das Leben in dieser Festungsanlage anhand von modernen Schaubildern, Militärkarten- und photographien einen Eindruck zu verschaffen.

 

Die Strände der Insel Aix

Die drei familenfreundlichen Strände der Insel – Plage de l’anse de La Croix, La grande Plage und Plage aux coquillages – laden zum Baden und Faulenzen ein.

Bei Ebbe aber tummeln sich an diesen Plätzen die Muschelsammler.

 

Was Sie sehen sollten !

Das Wehrdorf mit den malerischen von Stockrosen geschmückten Gassen

Das napoleonische Museum

Das afrikanische Museum

Das Perlmutthaus

Das Fort de la Rade

Das Fort Liédot

Die Küstenbatterie “Jamblet” mit seinem Freimuseum

Den Leuchtturm

Die Pfarrkirche Saint-Martin, einer ehemaligen Klosterkirche der Benediktinerabtei

Saint-Martin, die Cluny understand

Tipp : Bummeln Sie durch die malerischen, von Stockrosen geschmückten Gassen des Inselortes und lassen Sie sich von den kalkweissen Häusern mit ihren blau oder grün gestrichenen Fensterläden inspirieren !

 

Wussten Sie es ?

Die Insel bietet einen Rundumblick auf die Insel Madame, die Insel Oléron, das Fort Boyard, den Pertuis d’Antioche, die Insel Ré und ihre Brücke, La Rochelle, die Charente-Küste, die Halbinsel de la Fumée, das Fort Enet und das Fort Vauban von Fouras-les-Bains.

 

Insel Aix in video

Vidéo proposée par Charente Maritime Tourisme

 

wo ist Insel Aix in atlantikkuste ?



Agrandir le plan