Partager
Druckversion

Aktuelle Grösse: 100%

Echillais

Eine unümgängliche Etappe für Liebhaber romanischer Architektur

Wer sich für die romanische Baukunst interessiert, sollte unbedingt einen Halt in der Gemeinde Echillais, am linken Flussufer der Charente, einlegen.

 

Die romanische Kirche “Unsere Liebe Frau”

Ein Kleinod der romanischen Kunst der Saintonge befindet sich in Echillais. Die kungstgeschichtlich bedeutende Pfarrkirche “Unsere Liebe Frau” – Eglise Notre Dame de l’Assomption - aus dem 12. Jh. wurde 1840 unter Denkmalschutz gestellt. Sie besitzt eine besonders reich gestaltete Fassade. Eines ihrer Kapitelle ist berühmt : Der Bildhauer, ein humorvoller Mann, lässt den Säulenschaft vom Kapitell verschlucken, das “grosses Maul” genannt wird. Bewundernswert sind auch die elegante Apsis und die herrschaftlichen, im 13. Jh. zugefügten Kapellen.

 

Die Schwebefähre

Zwischen Echillais und Rochefort, im Quartier von Martrou, erhebt sich die im Juli 1900 von Ferdinand Arnodin fertig gestellte Schwebefähre. Das Meisterwerk der Stahlbaukunst ist die letzte Fährenkonstruktion dieses Typs in Frankreich und erlaubt heute nur noch Fussgängern und Radfahrern auf originale Weise die Charente zu überqueren.

Im Sommer finden auf der Schwebefähre szenische Führungen statt.

Im Schwebefährenmuseum, am Ufer der Charente in Echillais, stehen Dokumente über die Funktionsweise der Schwebefähre zur Verfügung. Eine Ausstellung lässt Sie die letzten 8 noch übrig bleibenden Schwebefähren der Welt kennenlernen.

 

Ein Spaziergang in Echillais, der Partnergemeinde von Uettingen

Bei einem Streifzug durch die weit auseinander gezogene Ortschaft entdecken Sie bunte Blumen- und Gemüsegärten, restaurierte Waschhäuser, alte Bauernhöfe, Kanäle und Brücken, die die bäuerliche Gegenwart und Vergangenheit bezeugen.

 

Die ‘Limoise’ oder Pierre Loti’s Donnerstage

Kennen Sie den Schriftsteller und Marineoffizier Pierre Loti ? Der Dichter verbrachte als Kind jeden Donnerstag bei Freunden der Familie - in der ‘Limoise’, einem kleinen Weiler nahe dem Ort Echillais.

Im « Roman eines Kindes » schildert Loti seine Kinder- und Jugendzeit und bezeichnet darin diese Hofschaft liebevoll als das Paradis auf Erden.

Ein Abstecher zur ‘Limoise’ mit ihren typischen Wohn- und Wirtschaftsgebäuden im Charente-Stil lässt sicher in Ihnen die Kindheitserinnerungen von Pierre Loti wach werden. Auch können Sie, durch eine waldreiche Landschaft, bis hin zum Kanal La Bridoire weiter wandern.

 

Was Sie sehen sollten !

  • Die romanische Kirche
  • Die Schwebefähre und das Schwebefährenmuseum
  • La Limoise von Pierre Loti

 

Nach Echillais kommen


Agrandir le plan