Partager
Druckversion

Aktuelle Grösse: 100%

Die Insel Aix

Nehmen Sie sich Zeit zu entdecken diese Perle des Atlantiks ...

Diese 3 km lange – autofreie – Insel in Hörnchenform, ein Paradies für Radfahrer und Wanderer, wartet mit einer erstaunlichen Landschaftsvielfalt auf, die sowohl an die Bretagne als auch an die Côte d’Azur erinnert.

Die einzig “wahre” Insel der Charente-Maritime kann nur per Schiff erreicht werden. Ab der Pointe de la Fumée bei Fouras verbindet, das ganze Jahr über, ein regelmässiger Fährverkehr die Insel mit dem Festland.

Im Dorf, innerhalb des Bollwerks, Zeuge der Verteidigung aus dem 17. Jh., säumen flache, mit Stockrosen geschmückte Häuser die malerischen Gassen.

Für Kunstliebhaber stehen das Perlmutthaus, die romanische Dorfkirche mit ihrer Krypta, das Afrikanische Museum und das Napoleon-Museum bereit. Napoleon verbrachte hier seine letzten Tage vor dem Exil. 

Hinter dem Strand “aux coquillages”, im Wald, steht als Zeuge der Militärarchitektur das Fort Liédot, das im Sommer mit einer Führung besichtigt werden kann. Die Batterie de Jamblet, die früher der Kanonenschussabfeuerung diente, wurde an der Westseite der Insel zu einem kleinen Freimuseum umgewandelt, um die frühere, militärische Funktion der Insel aufzuzeigen.

 

Venir sur l'Ile d'Aix en famille